Schwarzbuch
 Ghostwriting

Newsblog

 
Eine Hausarbeit schreiben lassen? – Finger weg!
von Florian Zach M.A. | 04. August 2020 | 8:53 Uhr
Das Studierendenmagazin Unicum hat sich in einem Web-Beitrag dem Wissenschafts-Ghostwriting gewidmet. Klare Empfehlung der Redaktion: Finger weg!
Weiterlesen (+)
Der Beitrag fasst überblicksartig die grundlegendsten Aspekte des akademischen Ghostwritings zusammen: Was ist Wissenschafts-Ghostwriting? Wie läuft ein Ghostwriting-Auftrag ab? Warum nutzen manche Studierenden diese Dienstleistung? Und mit welchen Konsequenzen ist zu rechnen, wenn der Schwindel auffliegt? Hervorzuheben ist, dass die Redaktion den Täuschungsaspekt („[…] du begehst also Betrug!“) der Ghostwriting-Praxis in den Mittelpunkt ihrer Auseinandersetzung mit diesem Thema stellt. Lesen Sie hier (es erfolgt eine Weiterleitung zu www.unicum.de) den Artikel.
 
Relaunch unserer Kampagnen-Website
von Florian Zach M.A. | 31. Juli 2020 | 9:32 Uhr
Wir haben die Corona-Lockdown-Phase genutzt, um ein neues Konzept für unsere Kampagnen-Website auszuarbeiten und freizuschalten.
Weiterlesen (+)
Als wir im Sommer 2019 damit begonnen haben, unsere Kampagnen-Website aufzubauen, hat uns die entscheidende Idee zur Präsentation unserer vielen und umfangreichen Texte zum Thema Ghostwriting gefehlt. Wir haben uns dann zunächst dazu entschieden, die Texte in Form eines als Website gestalteten Essays, mit Inhaltsverzeichnis, zu veröffentlichen. Die Textmenge blieb jedoch gewaltig, unübersichtlich und an keiner Stelle war, auf den ersten Blick erkennbar, wofür wir uns jetzt eigentlich genau engagieren. Mit dem neuen Konzept möchten wir diesem Problem entgegenwirken. Das grundsätzliche Design, mit der fünfteiligen Menüleiste im oberen Teil der Website, haben wir, ebenso wie die türkise Farbgebung, beibehalten. Die bisherigen Texte haben wir überarbeitet und in gut lesbaren und überschaubaren Happen unter dem Menüpunkt Ghostwriting als Fragen zusammengetragen, zu denen man sie als Antworten auf die einzelnen Fragen, durch Anklicken, auf- und zuklappen kann. Der Menüpunkt Kampagne ist hingegen komplett neu. In wenigen Sätzen fassen wir hier zusammen, wer wir sind, was wir machen und weswegen wir akademisches Ghostwriting ablehnen. Auch der Menüpunkt Newsblog ist neu. Seine Bezeichnung ist wohl selbstredend. Er soll uns, neben unserem frisch eingerichteten Instagram-Account und unserer überarbeiteten Facebook-Seite, zum Publizieren von Neuigkeiten rund um das Ghostwriting und unserer Kampagne dienen. Wir hoffen, durch die Neukonzeptionierung der Website, ein benutzerfreundlicheres Umfeld geschaffen zu haben. Falls Sie Fehler gefunden haben oder Verbesserungsvorschläge haben sollten, denn schreiben Sie gerne an florian.zach@schwarzbuchghostwriting.de.
 
Beitrag über akademisches Ghostwriting beim Deutschlandfunk
von Florian Zach M.A. | 29. Juli 2020 | 19:43 Uhr

Ghostwriting-Anbieter machen einen Millionen-Umsatz am Betrug von Studierenden. In einem am 13. Juli 2020 erschienen Radiobeitrag für den Deutschlandfunk setzte sich die Redakteurin Katharina Mild mit dem Wissenschafts-Ghostwriting auseinander.
Weiterlesen (+)
Dabei gab sie sich als Soziologie-Studentin aus und hatte bei verschiedenen Ghostwriting-Agenturen für eine fiktive Hausarbeit um Hilfe angefragt. Prompt erhielt sie zahlreiche Angebote; in verschiedenen Preisklassen. Und natürlich wollte sie auch wissen, ob es überhaupt legal ist, sich einen Leistungsnachweis für die Uni extern schreiben zu lassen. Die Ghostwriting-Anbieter gehen überraschend offen damit um, dass sie, für ihre Dienstleistungen, eine Gesetzeslücke ausnutzen. Lesen Sie hier (es erfolgt eine Weiterleitung zu www.deutschlandfunk.de) den Radiobeitrag nach oder rufen Sie ihn in der Dlf Audiothek zum Anhören ab.
 

Schwarzbuch Ghostwriting jetzt auch bei Instagram
von Florian Zach M.A. | 27. Juli 2020 | 15:37 Uhr
Neben unserer Kampagnenseite www.schwarzbuchghostwriting.de treten wir für unserer Initiative gegen Wissenschafts-Ghostwriting nun auch bei Instagram auf.
Weiterlesen (+)
Zudem haben wir unsere Facebook-Seite einer Überarbeitung unterzogen und dabei das Text- sowie Bildmaterial aktualisiert. Auch dort konnten wir seitdem neue Abonnenten hinzugewinnen. Wie bei der Kampagne an sich stehen wir gleichfalls beim Community-Building noch ganz am Anfang und freuen uns über jedes kleine Wachstum und Interesse an unserem Projekt. Folgen Sie uns gerne auf beiden Plattformen. Facebook & Instagram: @SchwarzbuchGhostwriting.